Claus Sprick
Klaus Birkenhauer (Anh.)
Hömma!
Sprache im Ruhrgebiet
lieferbar, erschienen am 17.11.2009
204 Seiten, Broschur, 9,95 €
ISBN: 978-3-8375-0151-3

zurück jetzt kaufen 

Die Sprache des Ruhrgebiets ist Deutschlands jüngster und lebendigster Dialekt, der nie „rein“ erhalten oder „gepflegt“ wurde. Zwischen Ruhr und Lippe sagt man, was Sache ist: silbensparend direkt (Wat is, gehsse kaputt?) und zärtlich (Kumma, wie unsern Eumel die Pämpers schmeißt). Eine Sprache, die Angebern gern die Luft abläßt (Graf Koks vonne Gasanstalt), aber auch ehrlich Angst ausdrückt (Mach mich nich dat Hemt am flattern) und über das Leben philosophiert (Mitleif Kreißis, also dat is wennze so mitten im Leem stehs und auf eima, da krissat arme Dier).
Nachzulesen in diesem Wörterbuch mit über 1.600 Stichwörtern, herrlichen Beispielen, einer unterhaltsamen Grammatik und dem ersten Streich aus Max und Moritz, wie ihn Wilhelm Busch im Ruhrgebiet gedichtet hätte.

"Das bis heute gründlichste und objektivste opus."
Jürgen Lodemann



Diesen Titel finden Sie im Bereich Allgemeines Programm - Ruhrgebiet-Gegenwart