Sarah Meyer-Dietrich (Hrsg.), Sascha Pranschke (Hrsg.)
Emschererwachen
Ein Urban-Fantasy-Roman
lieferbar, erschienen am 14.09.2015
198 Seiten, Broschur, 9,95 €
ISBN: 978-3-8375-1424-7

zurück jetzt kaufen 

Nach einer durchfeierten Nacht traut Lukas seinen Augen nicht. Aus einem Nebenfluss der Emscher steigt ein junger Mann, der sein Zwillingsbruder sein könnte. Was Lukas nicht weiß: Der Doppelgänger ist sein 1835 verstorbener Vorfahre Emil, der sich im Ruhrgebiet des Jahres 2015 nicht mehr zurechtfindet. Orientierungslos fühlt sich auch Lukas selbst. Seit dem Schulabschluss hält er sich mit Gelegenheitsjobs über Wasser. Dass seine Mitbewohnerin Nikki ihm ständig Vorwürfe macht, weil er sein Leben nicht in den Griff kriegt, macht es nicht gerade leichter. Und dann lauert ihm noch die schießwütige Fee Amalia mit Armbrust bewaffnet auf. Auch sie ist aus den Emschergewässern auferstanden. Und voller Zorn, weil die Menschen im Zuge der Industrialisierung ihren geliebten Fluss zerstört haben.
Eine Verfolgungsjagd von Essen über Gelsenkirchen und Bochum mündet in Dortmund schließlich in einen Showdown der Emscherfeen, Menschen und Geister …
Fast 50 Jugendliche haben sich in diesem Roman literarisch auf höchst spannende und fantastische Weise mit dem kulturellen Erbe ihrer Region auseinandergesetzt: mit der Geschichte der Zechen, Kokereien und Stahlwerke – und der Emscher, die sinnbildlich für die Folgen von Industrialisierung und Strukturwandel im Ruhrgebiet steht.
»Emschererwachen« ist der fünfte Band einer Romanreihe, die im Rahmen der Projektfamilie »FlussLandStadt. Eure Heimat – euer Roman« entstand. Neben einer packenden Story und spannenden Informationen über die Region verspricht dieser Urban-Fantasy-Roman ein Wiedersehen mit alten Bekannten aus »Stromabwärts. Ein Emscher-Roadmovie« und »Grenzgänger. Ein Ruhrpott-Roadmovie«.


Diesen Titel finden Sie im Bereich Allgemeines Programm - Belletristik